9. September 2013

Ausprobiert und aufgeblüht: Catrice Nagelfolien

In der aktuellen Catrice "Eve in Bloom"-LE (von der ich keinen Lack gekauft habe - ich bin so stolz!) gibt es selbstklebende Nagellackfolien. So ähnliche habe ich auch schon von Essie, Misslyn und Maybelline gesehen, aber mal ernsthaft, wer zahlt da 5 bis 10€ dafür, dass man sich ein einziges Mal die Nägel bekleben kann?? Auch wenns echt schöne Designs gibt...
Jedenfalls kosten die von Catrice 2,25€ (Müller), das geht ja grad noch. Design gibt es genau eines, nämlich Rosen auf pink/rotem Untergrund, darum haben sie's auch ganz pompös "Nails in Bloom Foil" genannnt.


Die Anwendung ist tatsächlich sehr einfach und vor allem angenehm, weil die Trockenzeit, die Nagellack ja sonst hat, wegfällt. Nachdem 12 Stück enthalten sind, sollte jeder so ungefähr eine passende Größe finden können. Draufkleben (möglichst ohne Falten, ui!), abfeilen, Top Coat drüber und schon präsentierbar!
Weil mir die Vorstellung, das auf allen Nägeln zu haben, gerade zu blumig war, habe ich pro Hand zwei "Akzentfinger" beklebt und die restlichen in einem dunklen Grün (also circa so wie die Blätter) lackiert. Außerdem hat man dann mehrmals was davon ;)
Mein Fazit: Ich war eigentlich ein bisschen skeptisch und bin vom Ergebnis wirklich positiv überrascht. Gespannt war ich vor allem auf die Haltbarkeit - dazu kann ich bisher sagen, dass die Folien nicht schlecht halten (vorausgesetzt natürlich, dass man ohne Falten geklebt hat), nach 3 Tagen haben sich die Ränder leicht gelöst. Das könnte man vielleicht aber mit einer weiteren Schicht Top Coat noch ein bisschen hinauszögern.

Kommentare: